Katalogseite "GASE"
Die Darstellung der Produkte hier im Online-Katalog, stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Information dar. Irrtümer vorbehalten.
Gern unterbreiten wir Ihnen ein konkretes für Sie unverbindliches, schriftliches Angebot. Fordern Sie es an:"HIER"
oder schauen Sie in unseren getrennt geführten Online-SHOP.
Unser Tauschflaschen-System für Technische Gase
Das Angebot, Propangas, Kohlensäure, Treibgas, technische und medizinische Gase 24 Stunden an 7 Tagen die Woche an Kunden und Händler zu attraktiven Preisen zu liefern, macht uns einzigartig in Bremen.

Neben den unschlagbar günstigen Flaschen- und Gaspreisen profitieren Sie von der schnellen Verfügbarkeit.
Bei uns müssen Sie keine Flaschenmiete und keine Füllzuschläge bezahlen.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Leistungsfähigkeit!
 Keine Miete + Keine Wartezeit + Keine Zuschläge + Attraktive Preise!

Sie erwerben eine neutrale Tauschflasche gegen Zahlung des Flaschenwertes incl. Füllung
Wenn Ihre Flasche entleert ist, können Sie diese sofort voll gegen leer tauschen - Sie zahlen dann nur noch die entsprechende Gasfüllung.

Es entfallen die sonst üblichen Zuschläge zur Füllung von Eigenflaschen, Mindermegen, TÜV etc.

Sie können diese Flasche in Ihr Anlagevermögen aufnehmen

Kundengeprägte" Eigentumsflaschen können gegen Zahlung einer Gebühr neutralisiert, lackiert und TÜV abgenommen werden.

Neue Farbkennzeichnung von Gasflaschen in Deutschland

Weiter zu verschiedenen Gasen.
Die Vorteile unseres Tauschsystems
Für unterschiedlichste Zwecke benötigen Industrie- und Gewerbebetriebe Gase für Fertigungsprozesse sowie Schweißen, Schneiden, Brennen, Erwärmen, Erhitzen oder zum Beheizen und auch für den umweltfreundlichen Betrieb von Motoren.
Unsere Angebotspalette an Flaschengasen umfasst neben unseren Standardgasen: Acetylen, Argon, Druckluft, Helium / Ballongas, Kohlendioxid, Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff auch Gase wie:
Propan, Kältemittel, medizinische Gase und vieles mehr...


Alle Flaschen in den handelsüblichen Größen 10 Liter, 20 Liter, 50 Liter.

Keine Flaschenmiete. Sie geben uns Ihre leere Flasche, erhalten eine gefüllte zurück und bezahlen nur die Füllung. Keine Füllzuschläge. Es entfallen die sonst üblichen Zuschläge zur Füllung von Eigenflaschen, Mindermegen, etc. Keine Wartezeiten. Wir haben gefüllte Flaschen am Lager und tauschen diese sofort gegen Ihre Leerflaschen aus!
Die Tausflasche macht sich sehr schnell "bezahlt"
Die Mietsätze für Technische Gase bewegen sich heute zwischen 30-40 Cent / Flasche / Tag unabhängig von der Flaschengröße.

Beispiel: 1 Flasche Typ C20 = Mietkosten von 126 Euro pro Jahr. Hat der Kunde die Flasche länger als 60 Tage in seinem Besitz, erfolgt oft noch die Berechnung von Langzeitmieten (doppelte Miete pro Tag). Hinzu kommen noch einige Zuschläge: ÖKO-Zuschlag - GGVS-Zuschlag - Maut - Energiezuschlag etc ...


Diese Flaschen können getauscht werden;
ALCO-TOP - BAUHAUS - EDS - EINHELL - nur im Tausch gegen EINHELL-Behälter, soweit vorhanden GHH - GTI - Heiser - HELA BAUPARK - KEK Flaschen, die mit Kundennamen geprägt sind, z.B. Maier, München oder Huber, München PAC bzw. GGH - ROTHENBERGER - ROWI - STABILO - STINNES - S&E, Stellfeld und Ernst - TGF, Norderstedt - TOP-Baufuchs - Widmann neutrale Flaschen

Diese Flaschen können NICHT getauscht werden; AGA GAS - AGEFKO - AIR LIQUIDE - AIR PRODUCTS - BASI, Rastatt - BOC BUSE Gas, Bad Hönningen (überwiegen CO2 Flaschen) CHEMOGAS - Dauner Burgbrunnen - GHC, Gerling Holz + Co - HOWE, Steinfurt bzw. Sauerstoffwerk HOWE, Steinfurt - Industriegas, Köln (IGA) = Linde - JUL Kronenberg, Arnsberg KWD, Bad Hönningen auch Kohlensäurewerk Deutsch. U.C.-UCAR- LINDE AG, München - Lindner, Bad Nauheim (CO2 Flaschen) - Messer Griesheim, Frankfurt MGG, FFM oder KGS Duisburg MTI Industriegase AG - Neunkirchner Sauerstoffwerk - PRAXAIR - Rommenhöller - Sauerstoffwerk Friedrichshafen Sauerstoffwerk GUTROFF - Sauerstoffwerk Kraiss + Frizz - Sauerstoffwerk Kuntze - Sauerstoffwerk Münster oder Westfalen AG (nur Acetylen) - TMG, Technisch Med. Gase - Tyczka, Mannheim - WAG Sauerstoffwerk Westfalen
Vertriebssysteme / Definitionen
Eigentumsflasche Eigentumsflaschen sind kundeneigene Behälter, die i.d.R. mit dem Kundennahmen geprägt sind. Der Kunde übergibt seine Flasche seinem Lieferanten zur Wiederbefüllung und erhält dieselbe Flasche zurück. Der Kunde ist und bleibt Besitzer und Eigentümer des Behälters.

Eigentumsflaschen können gegen eine entsprechende Eingliederungsgebühr in unseren Tauschflaschenpark integriert werden.
Vorteile: Keine Wartezeiten.... Keine Mietgebühren.... Keine TÜV-Kosten...


Tauschflaschen verfügen über keine Eigentümerprägung, jedoch über eine Kennzeichnung des jeweiligen Lieferanten (TGF NOVA = roter oder grüner TFL-Aufkleber) Der Kunde tauscht mit seinem Lieferanten den Behälter leer gegen voll und erhält eine andere, neutrale Flasche. Diese Flasche geht dann in sein Eigentum über. Die jeweiligen Gefahrgut- und Produktaufkleber der Gaslieferanten, entscheiden nicht über die Tauschfähigkeit der Flasche. Einziges Kriterium ist die Flaschenprägung.
Zu jedem Transport gehören die entsprechenden Papiere.
Anders als beim normalen Stückguttransport, müssen bei gefährlichen Gütern alle Daten erfasst und in den Papieren enthalten sein. Folgende Unterlagen sind dem Fahrer für den Transport auszuhändigen und mitzugeben:

Beförderungspapier

Für alle beförderten gefährlichen Güter in Beförderungseinheiten muss der Absender dem Beförderer und dieser dem Fahrzeugführer ein Beförderungspapier vor Transportbeginn übergeben. Dies kann eine spezielle Ausfertigung oder ein Papier sein, das schon durch eine andere Rechtsvorschrift benötigt wird, wie zum Beispiel der Lieferschein, Frachtbrief oder das Beförderungspapier nach dem GüKG. Folgende Angaben sind vorgeschrieben und müssen in den Papieren enthalten sein:
  • die Bezeichnung des Gutes einschließlich der Kennzeichnungsnummer des Stoffes
  • die Klasse
  • die Ziffer der Stoffaufzählung sowie gegebenenfalls der Buchstabe
  • die Großbuchstaben ADR oder RID
  • die Anzahl und Beschreibung der Versandstücke oder der Großpackmittel (IBC)

  • die Bruttomasse sowie für explosive Stoffe und Gegenstände die Nettomasse in Kilogramm oder Gramm
  • den Namen und die Anschrift des Absenders
  • den Namen und die Anschrift des oder der Empfänger
  • eine Erklärung entsprechend den Vorschriften einer Sondervereinbarung
  • eine Kopie des wesentlichen Textes einer ADR-Vereinbarung, soweit diese in Anspruch genommen wird
  • die schriftlichen Weisungen (Unfallmerkblätter)
  • die Beförderungsgenehmigung ( sie wird immer dann benötigt, wenn Listengüter nach §7 GGVS, Sprengstoffe und radioaktive Stoffe zu befördern sind)
Satelliten im Weltall ... das schön polierte Glas ... die goldgelb gereifte Banane ... der saubere See – nicht jeder denkt in diesem Zusammenhang an Gase. Und trotzdem sind sie überall auf der Welt im Einsatz, rund um die Uhr. Sie sind dabei, wenn geschweißt, gefroren oder angetrieben wird, wenn erwärmt, industriell gereinigt, beatmet oder getestet werden soll.

Gase verbessern die Lebensqualität und helfen anwendungsspezifisch in fast allen technischen Bereichen wirtschaftlicher zu produzieren: in der Metallverarbeitung und Metallurgie, in der chemischen Industrie und bei der Energietechnik, in der Lebensmittelindustrie und beim Umweltschutz, bei der Glasproduktion und in der Elektronik, in der Bauwirtschaft und der Gummi- und Kunststoffverarbeitung, in der Medizin sowie in der Forschung und Wissenschaft.
 
Produktsuche:
Suchbegriff oder
Artikelnummer:


Artikelnummer

 
 
  
zur Startseite | eMail | Telefon (0421) 64399-0
http://www.dierker-brandschutz.de | Bremen, 23.01.2018 01:10