Brandschutzklappen...
...verhindern die Übertragung von Feuer und Rauch.
Gebäude werden in Brand- und Rauchabschnitte unterteilt, um im Brandfall Feuer und Rauch räumlich und zeitlich zu begrenzen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Übertragung von Feuer und Rauch aus dem betroffenen Brandabschnitt auf andere ausgeschlossen sein. Wände und Decken, die Brandabschnitte voneinander trennen, müssen daher die notwendige Feuerwiderstandsfähigkeit aufweisen.

In vielen modernen Gebäuden erfolgen die Lüftung und Klimatisierung mit Raumlufttechnischen Anlagen. Die Luftleitungen dieser Anlagen durchdringen Wände und Decken mit geforderter Feuerwiderstandsdauer. Ohne weitere Maßnahmen wäre der Brandschutz nicht mehr gegeben. Mit Brandschutzklappen ist die Absperrung der Luftleitungen im Brandfall sichergestellt.
 


* Rechteckige Brandschutzklappe
* Entspricht der europäischen Produktnorm DIN EN 15650
* EG-Konformitätszertifikat BC1 - 606 - 4645 - 15650.11 - 4651
* Brandschutztechnisch geprüft nach EN 1366-2
* Klassifizierung nach EN 13501-3
* Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-41.3-321
* Geringe Druckdifferenz und Schallleistung
* Trockeneinbau mit Einbausatz
* Fernbetätigt mit Federrücklaufantrieb
* Integration in die Gebäudeleittechnik mit TROXNETCOM




Brandschutzklappen schließen im Brandfall automatisch und verhindern so die Ausbreitung des Brandes und die Übertragung von Rauch durch Luftleitungen in angrenzende Brandabschnitte. Die Brandschutzklappen Serie FK-EU sind nach EN 1366-2 geprüft und entsprechen der DIN EN 15650. In, direkt an und direkt vor massiven Wänden und Decken, entfernt von Massivwänden, Leichtbauwänden sowie Brandwänden in Leichtbauweise sind die bestimmungsgemäßen Einbauorte. Einbau in horizontale und vertikale Luftleitungen mit beliebiger Luftrichtung. Bei Einbau in Wände und Decken dürfen brennbare Luftleitungen direkt angeschlossen werden. Im Brandfall erfolgt die Auslösung entweder durch Schmelzlot oder thermoelektrisch in Verbindung mit einem Federrücklaufantrieb, jeweils mit 72 °C oder 95 °C (für die Verwendung in Warmluftheizungen) Auslösetemperatur. Die Auslöseeinrichtung ist von außen zugänglich und prüfbar. Die Brandschutzklappen verfügen über zwei Inspektionsöffnungen Brandschutzklappen Serie FK-EU haben verwendungsbedingt nach EN 13501-3 die Klassifizierung EI 90 (ve, ho i↔o) S.
 



Und hier zum Service / Wartung
 
  
zur Startseite | eMail | Telefon (0421) 64399-0
http://www.dierker-brandschutz.de | Bremen, 23.01.2018 01:08